Un-be-Dingt! Objekte als kulturelles Medium – HSG Events

Un-be-Dingt! Objekte als kulturelles Medium

Soziologie

Ab Frühjahr 2020 schien sich das Leben in virtuelle Räume zu verflüchtigen. Vorlesungen und Konferenzen finden auf Zoom statt, Einkaufsbummel im Internet anstatt in der Innenstadt, Küsschen landen auf WhatsApp, nicht auf der Wange. Dennoch leben wir ganz real und körperlich inmitten von greifbaren Dingen, die in dieser Zeit bedeutungsvoller wurden denn je. Die Toilettenpapier-Krise führte plastisch die Relevanz physischer Urfunktionen vor Augen, während keine Webcam die Aura eines vor Ort erlebten Kunstwerks zu substituieren vermag.

Wenig verwunderlich zählen Baumärkte zu den Gewinnern der aktuellen Situation, um im zuvor vielleicht nur passager genutzten Zuhause die eigenen Vorstellungen von Lebenswelt zu realisieren. Das Essen, das Georg Simmel vor gut 100 Jahren als gemeinsamste und doch egoistischste Basis des Lebens charakterisierte, hat von selbst gebacken bis fertig geliefert Konjunktur, und Vorstellungen von «Dress Codes» wurden neu verhandelt.

Was also hat es auf sich mit der materiellen Kultur vom banalen Alltagsgegenstand bis zum Kunstobjekt, mit all ihrer Symbolik, auch Statussymbolik, samt der Praxen ihrer Ökonomisierung zum «Produkt»?

Sie ist un-ab-dingbares «Medium» der Gesellschaft!

Präsenz-Vorlesung

Die Vorlesung findet in Präsenz statt.

Montag, 18.15 bis 19.45, Raum HSG 09-110

27. September | 4. Oktober | 11. Oktober | 18. Oktober

 

Bildlegende: Propellerente “Ich war eine Dose” ; Bildquelle: Horst Kritzmöller, in Privatbesitz

Sie müssen eingeloggt sein, um sich zu dieser öffentlichen Vorlesung anmelden zu können. Jetzt mit Zugangsdaten einloggen

Dozierende dieser Öffentlichen Vorlesung

PD Dr. Monika Kritzmöller

PD Dr. Monika Kritzmöller (*1968) ist Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin und promovierte Wirtschaftspsychologin. Als Privatdozentin unterrichtet sie Soziologie an der Universität St. Gallen (HSG). In ihrem Forschungs- und Beratungsinstitut »Trends + Positionen« untersucht sie Phänomene von Lebensstil und Alltagskultur mit den Schwerpunkten Mode/Körper sowie Architektur und Design. Ihre Ergebnisse implementiert sie in die Praxis von Unternehmen und Institutionen. Monographien: Healing Architecture (erscheint November 2021) Evita - Fashionista, Bloggerin und die Mode (2019) Auf Tuchfühlung - Soziologie der textilen Haptik (2015)

Link
Alle Vorlesungen
Career Center

LINK-Team

Presentation Student Union