Neue Mensch-Maschinen-Beziehungen: Wer oder was entscheidet? – ONLINE VORLESUNG – HSG Events

Neue Mensch-Maschinen-Beziehungen: Wer oder was entscheidet? – ONLINE VORLESUNG

Informatik-/ Technologiestudien - Ringvorlesung

Leitung | Prof. Dr. Tanja Schneider, Assoziierte Professorin für Technologiestudien, Universität St.Gallen und Prof. Dr. Simon Mayer, Ordentlicher Professor für Interaction- and Communication-based Systems, Universität St.Gallen

Ob Digitalisierung, Robotik oder Internet der Dinge: Aktuelle technische Entwicklungen verändern den Arbeits- und Lebensalltag zunehmend und führen zu neuen Prozessen der Entscheidungsfindung. Diese Entwicklung ist unter anderem in der industriellen Produktion zu beobachten, wo immer öfter lose gekoppelte flexible Fertigungssysteme zum Einsatz kommen sollen, die teilweise autonome Entscheidungen treffen. Aber auch im Privatleben erleben wir einen Trend zu teilautonomen Systemen: Allgegenwärtige Empfehlungsmaschinen bei Amazon oder Netflix werden immer ausgereifter und bedienen Konsument*innen mit für sie «persönlich» (!)
interessanten Produkten oder Filmen. Auch das Zuhause und der Arbeitsplatz werden immer «smarter», dank diverser miteinander vernetzter Geräte, die automatisch unsere Umgebung optimieren (sollen) – z.B. hinsichtlich Klimatisierung und Energieverbrauch.
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen und zunehmender öffentlicher Debatten und Kritiken laden die Organisatoren der Ringvorlesung «Mensch-Maschine-Beziehungen» eine Reihe von Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen ein, die jeweils aus ihrer disziplinären Sicht und aktuellen Forschung beleuchten, wie sich Entscheidungsfindungsprozesse in einer Vielzahl von Bereichen wie Arbeit, Freizeit und Bildung verändern oder verändern könnten. Dabei übernehmen die Organisatoren die Rolle, Fragen und Anliegen der Vortragenden und des Publikums von einer zur nächsten Vorlesung zu transportieren, sozusagen als Staffelholzträger, im Versuch, einen interdisziplinären Dialog zu initiieren und weiterzuentwickeln.

 

Mittwoch, 18.15 bis 19.45 Uhr

11. November 

Digital Companion: Künstliche Intelligenz als unterstützender Handlanger bei Routineaufgaben
Dr. Florian Michahelles, Siemens Corporate Technology, Berkeley/USA

 

18. November 

Wenn die Kuh sagt, wie es ihr geht. Verflechtungen von menschlichen und nicht-menschlichen Akteuren in der Landwirtschaft

Prof. Dr. Ina Dietzsch, Institut für Europäische Ethnologie/ Kulturwissenschaft, Philipps-Universität Marburg

 

25. November 

Wer dient wem? Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit von Mensch und Maschine
Prof. Dr. Claudia Müller-Birn, Head of Research Group Human-Centered Computing (HCC),
Institute of Computer Science, Freie Universität Berlin

 

2. Dezember 

Digitales Bezahlen: Apps, Daten, BigTechs und Nutzerinnen im Geflecht reziproker Beziehungen

Prof. Dr. Sophie Mützel, Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Medien und Netzwerke, Soziologisches Seminar, Universität Luzern

 

9. Dezember 

Roboter und selbstfahrende Autos: können sie überhaupt entscheiden? Probleme und Scheinprobleme
Prof. Dr. Armin Grunwald, Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) und Professor für Technikphilosophie am Institut für Philosophie des KIT Karlsruher Institut für Technologie

 

16. Dezember 

Mensch-Maschine-Beziehungen: Rückblick & Ausblick
Prof. Dr. Simon Mayer / Prof. Dr. Tanja Schneider, Universität St.Gallen

 

 

Infos:

Die Hörerinnen und Hörer, die sich für die Vorlesung bereits angemeldet haben, erhalten von uns weitere Informationen und den Link für die Teilnahme an der online-Vorlesung. Bei Fragen und für Neuanmeldungen wenden Sie sich bitte ans Öffentliche Programm: (oeffentlichesprogramm@unisg.ch oder 071 224 23 34).